Nikolaus Wolf - 1

Konzert • Nikolaus Wolf

• Huldufók Sessions - SEASON 3 •

Er ist mal so traurig wie Elliott Smith, mal so cool wie Liam Gallagher und mal so schön wie John Lennon. Michi Rieder leiht sich als Künstler den Namen seines Uropas aus: Nikolaus Wolf klingt spannend, eigenwillig und ein bisschen „weird“. Die erste Platte „Roekki Zimt“ (2017) war ein Mammutprojekt des Chiemgauers, in bester DIY-Manier kümmert er sich um alles von der Produktion, dem Label über die Videos bis hin zum handgemachten Artwork selbst und bucht darüber hinaus über 90 Auftritte in zwei Jahren in ganz Deutschland, aber auch im Ausland (Benelux, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien) – mal solo, meist aber mit seiner großartigen Band im Gepäck, mit der er sein Faible für 60s Rock, Britpop & Indie Folk in vollen Zügen auskostet.

So viel Leidenschaft & Kreativität bleibt nicht lang unerkannt, so schreibt Nikolaus Wolf bald auch für Filmprojekte, während der Song „Human Lights“ für einen Babywerbespot in Europa & USA rauf und runter läuft. Es gibt Radioairplays auf zahlreichen Uniradios und den großen Stationen wie Bayern 3, FM4 oder Byte FM. Nikolaus Wolf „vereint den Geist der britischen Sechzigerjahre mit zeitgemäßen Folk-Interpretationen“ (Intro), die Süddeutsche Zeitung bezeichnet ihn gar als „Chamäleon der Popmusik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“. So überrascht auch die Einladung zum Reeperbahnfestival 2017 als „weird guy from Bavaria“ genauso wenig wie gemeinsame Studiosessions mit spannenden Künstlern wie Labrassbanda, Cari Cari, Joasihno oder Bo Candy.

Nach einer Babypause arbeitet Michi Rieder nun am neuen Werk für Nikolaus Wolf, das 2020 erscheinen soll. Als kleinen Vorgeschmack darauf gibt’s aber jetzt im Herbst 2019 bereits ein paar Solo-Shows.

Donnerstag, 24.10.2019
20:00

Eintritt: 5 €