Filter Kolumbien, Cauca, Bermúdes anaerobic, 200g

  • Speciality Coffee, 100% Arabica
  • Herkunft: Kolumbien Cauca, El Paraíso, Diego Bermúdez
  • Aromen: Mango, Litchee, süßer Lebkuchen
  • Varietät: Castillo
  • Prozess: anaerobic
  • 250 g
  • Röstdatum: 26.11.2020
  • Hinweis: das volle Aroma des Kaffees zeigt sich erst 1 Woche nach Röstdatum

 17,90

inkl. MwSt.

Auswahl zurücksetzen

 89,50 / kg

Filter Kolumbien, Cauca, Bermúdes anaerobic, 200g

EAN N/A Kategorie

*  Die vorgeschlagene Mahlungen entsprechend unsere Empfehlung. Der ideale Mahlgrad kann jedoch von Maschine zu Maschine variieren. Wir empfehlen, soweit möglich, ganze Bohnen zu kaufen und jeden Kaffee frisch zu mahlen.

Diego Samuel begann 2008 mit seinem Kaffeeanbauprojekt Finca El Paraiso. Für ihn war der Kaffeeanbau faszinierend. Zu dieser Zeit baute niemand in seiner Familie Kaffee an. Seine Familie besaß eine Farm, so dass Diego die Möglichkeit sah, dort Kaffee anzubauen, und nachdem er die Erlaubnis seiner Familie erhalten hatte, während seines Studiums über landwirtschaftliches Unternehmensmanagement mit dem Kaffeeanbau zu beginnen. Durch den Verkauf seines Kaffees an die örtlichen Genossenschaften konnte er sein Studium bezahlen und sich als Kaffeeproduzent weiterentwickeln.

Doch er fragte sich, warum er sich mit dem Kaffee, der von seiner Farm verkauft wurde, nichts anderes als sein Studium leisten könne. Er beschließt, ein Netzwerk aufzubauen, und erkannte, dass es andere Möglichkeiten gibt, Kaffee in verschiedenen Qualitäten, von verschiedenen Sorten, zu produzieren und sie bei verschiedenen Wettbewerben einzureichen.

2015 nahm er zum ersten Mal an einem regionalen Wettbewerb teil, bei dem er den ersten Platz gewann. Dank dessen erhielt er eine bessere Anerkennung für seine Kaffees, was ihm die Motivation gab, weiterhin exzellente Kaffees anzubauen.

Heute hat Diego durch seine Firma Indestec (Innovación y Desarrollo Tecnológico para la Caficultura) neue innovative Technologien entwickelt, um die Konsistenz seiner großartigen Cup-Profile nicht nur von seiner Farm, sondern auch von benachbarten Farmen seiner Familie und Freunde zu erhalten. Er sagt, dass er gerne außerhalb der Komfortzone ist, da ihm dies immer geholfen hat, sich weiterzuentwickeln.

Diego’s spezieller anaeroben Verfahren:

Dass Kaffeekirchen bei der Aufbereitung ein Fermentationsprozess durchgehen, ist nichts neues. Doch bei dem anaeroben Prozess wird der Sauerstoff von den Gefäßen, in denen die Kaffeekirschen fermentiert werden, entzogen. Wenn die Fermentation beim washed-Prozess 12 bis 24 Stunden dauert, nimmt diese bei Anaeroben Prozess 96 Stunden in Anspruch. Daraus entstehen sehr cremige und saftige Kaffees.

Zunächst wird die Kirsche 48 Stunden lang in Tanks mit Überdruckventilen bei einer Temperatur von 18 ° C anaerob fermentiert. Anschließend wird der Kaffee geschält und nimmt ein weiteres anaerobes Fermentationsbad in seinem eigenen Mutillage für weitere 96 Stunden bei 18 ° C.

Dann trifft der Kaffee eine Thermoschock-Wäsche, um die weitere Entwicklung zu stoppen und den Geschmack einzuschließen. Zuerst werden die Bohnen in 40°C Wasser geworfen und dann in 12°C Wasser abgekühlt.

Um variable klimatische Bedingungen zu mildern, werden die Bohnen in Diego’s eigens entwickelten Kondensatoren mit geschlossenem Kreislauf über 34 Stunden bei 35°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 25% unglaublich schnell getrocknet.